Angebote zu "Johannis" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Leipzig
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht eine Mannschaft oder ein Verein, sondern die Fußballstadt Leipzig stellt der Autor in den Mittelpunkt seines Buches. Die "Lilien" holen die Victoria als erste in eine traditionsreiche Fußballstadt, deren mehrfacher deutscher Meister älter ist als Schalke, Dortmund, München, Köln oder Frankfurt. Und Literaturnobelpreisträger Günter Grass feiert den 7:2-Sieg als klare Angelegenheit der Leipziger und nicht, weil die Prager tags zuvor auf St. Pauli den Damen zugesprochen hätten. Mit Ugi und Uhle waren zwei Leipziger in Stockholm dabei, als die Deutschen bei Olympia Rußland mit 16:0 besiegten. Sie konnten nicht ahnen, dass der russische Zar seinen Landsleuten daraufhin keine Rückfahrkarte bezahlte. Nach jahrzehntelangen Querelen war es Leipzigs Johannis Kirmse, der mit taktischem Geschick die deutschen Fußballvereine einte und Leipzig zum Gründungsort des DFB machte. Die Leser lernen den ersten Fußballverein Leipzigs kennen und mit dem Verein Sportplatz Leipzig, die damals größte Sportanlage Deutschlands, auf der alle Leipziger Spieler und deutschen Meister in der Frühzeit des Fußballs kickten und RB Leipzig heute seine Kreise zieht. Lok, Chemie, VfB und RB Leipzig kommen in Schröters Betrachtungen nicht zu kurz. Auch Tura 32 nicht, Leipzigs erster Profi-Fußballverein, der Zehntausende Zuschauer ins Leutzscher Stadion lockte. Dass die Fußballstadt Leipzig auf die meisten Länderspiele Deutschlands, Zuschauerrekorde, die meisten olympischen Fußballmedaillen, der Welt größtes Fußballbuch, die meisten Fußballbuchautoren, den einzigen WM-Endspiel-Schiri oder Deutschlands erstem Fußballstar verweisen kann, sind nur einige der im Buch behandelten Superlative der Fußballstadt. Der Autor sprengt damit die Grenzen einer oftmals einseitigen Vereinsbetrachtung und stellt die Fußballstadt Leipzig mit allen ihren Facetten in einer unterhaltsamen und informativen Form vor. Mit der vielseitigen Betrachtung des Leipziger Fußballs, auch Fußball und Kunst, von den Anfängenbis in die Gegenwart kann es ein dankbares Geschenk für Interessierte, Fans und Experten sein.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Leipzig
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht eine Mannschaft oder ein Verein, sondern die Fußballstadt Leipzig stellt der Autor in den Mittelpunkt seines Buches. Die "Lilien" holen die Victoria als erste in eine traditionsreiche Fußballstadt, deren mehrfacher deutscher Meister älter ist als Schalke, Dortmund, München, Köln oder Frankfurt. Und Literaturnobelpreisträger Günter Grass feiert den 7:2-Sieg als klare Angelegenheit der Leipziger und nicht, weil die Prager tags zuvor auf St. Pauli den Damen zugesprochen hätten. Mit Ugi und Uhle waren zwei Leipziger in Stockholm dabei, als die Deutschen bei Olympia Rußland mit 16:0 besiegten. Sie konnten nicht ahnen, dass der russische Zar seinen Landsleuten daraufhin keine Rückfahrkarte bezahlte. Nach jahrzehntelangen Querelen war es Leipzigs Johannis Kirmse, der mit taktischem Geschick die deutschen Fußballvereine einte und Leipzig zum Gründungsort des DFB machte. Die Leser lernen den ersten Fußballverein Leipzigs kennen und mit dem Verein Sportplatz Leipzig, die damals größte Sportanlage Deutschlands, auf der alle Leipziger Spieler und deutschen Meister in der Frühzeit des Fußballs kickten und RB Leipzig heute seine Kreise zieht. Lok, Chemie, VfB und RB Leipzig kommen in Schröters Betrachtungen nicht zu kurz. Auch Tura 32 nicht, Leipzigs erster Profi-Fußballverein, der Zehntausende Zuschauer ins Leutzscher Stadion lockte. Dass die Fußballstadt Leipzig auf die meisten Länderspiele Deutschlands, Zuschauerrekorde, die meisten olympischen Fußballmedaillen, der Welt größtes Fußballbuch, die meisten Fußballbuchautoren, den einzigen WM-Endspiel-Schiri oder Deutschlands erstem Fußballstar verweisen kann, sind nur einige der im Buch behandelten Superlative der Fußballstadt. Der Autor sprengt damit die Grenzen einer oftmals einseitigen Vereinsbetrachtung und stellt die Fußballstadt Leipzig mit allen ihren Facetten in einer unterhaltsamen und informativen Form vor. Mit der vielseitigen Betrachtung des Leipziger Fußballs, auch Fußball und Kunst, von den Anfängen bis in die Gegenwart kann es ein dankbares Geschenk für Interessierte, Fans und Experten sein.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Leipzig
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Nicht eine Mannschaft oder ein Verein, sondern die Fussballstadt Leipzig stellt der Autor in den Mittelpunkt seines Buches. Die »Lilien« holen die Victoria als erste in eine traditionsreiche Fussballstadt, deren mehrfacher deutscher Meister älter ist als Schalke, Dortmund, München, Köln oder Frankfurt. Und Literatur nobelpreisträger Günter Grass feiert den 7:2-Sieg als klare Angelegenheit der Leipziger und nicht, weil die Prager tags zuvor auf St. Pauli den Damen zugesprochen hätten. Mit Ugi und Uhle waren zwei Leipziger in Stockholm dabei, als die Deutschen bei Olympia Russland mit 16:0 besiegten. Sie konnten nicht ahnen, dass der russi sche Zar seinen Landsleuten daraufhin keine Rückfahrkarte bezahlte. Nach jahrzehntelangen Querelen war es Leipzigs Johannis Kirmse, der mit taktischem Geschick die deutschen Fussballvereine einte und Leipzig zum Gründungsort des DFB machte. Die Leser lernen den ersten Fussballverein Leipzigs kennen und mit dem Verein Sportplatz Leipzig, die damals grösste Sportanlage Deutschlands, auf der alle Leipziger Spieler und deutschen Meister in der Frühzeit des Fussballs kickten und RB Leipzig heute seine Kreise zieht. Lok, Chemie, VfB und RB Leipzig kommen in Schröters Betrachtungen nicht zu kurz. Auch Tura 32 nicht, Leipzigs erster Profi-Fussballverein, der Zehntausende Zuschauer ins Leutzscher Stadion lockte. Dass die Fussballstadt Leipzig auf die meisten Länderspiele Deutschlands, Zuschauerrekorde, die meisten olympischen Fussballmedaillen, der Welt grösstes Fussballbuch, die meisten Fussballbuchautoren, den einzigen WM-Endspiel-Schiri oder Deutschlands erstem Fussballstar verweisen kann, sind nur einige der im Buch behandelten Superlative der Fussballstadt. Der Autor sprengt damit die Grenzen einer oftmals einseitigen Vereinsbetrachtung und stellt die Fussballstadt Leipzig mit allen ihren Facetten in einer unterhaltsamen und informativen Form vor. Mit der vielseitigen Betrachtung des Leipziger Fussballs, auch Fussball und Kunst, von den Anfängen bis in die Gegenwart kann es ein dankbares Geschenk für Interessierte, Fans und Experten sein.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Leipzig
16,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Nicht eine Mannschaft oder ein Verein, sondern die Fußballstadt Leipzig stellt der Autor in den Mittelpunkt seines Buches. Die »Lilien« holen die Victoria als erste in eine traditionsreiche Fußballstadt, deren mehrfacher deutscher Meister älter ist als Schalke, Dortmund, München, Köln oder Frankfurt. Und Literatur nobelpreisträger Günter Grass feiert den 7:2-Sieg als klare Angelegenheit der Leipziger und nicht, weil die Prager tags zuvor auf St. Pauli den Damen zugesprochen hätten. Mit Ugi und Uhle waren zwei Leipziger in Stockholm dabei, als die Deutschen bei Olympia Rußland mit 16:0 besiegten. Sie konnten nicht ahnen, dass der russi sche Zar seinen Landsleuten daraufhin keine Rückfahrkarte bezahlte. Nach jahrzehntelangen Querelen war es Leipzigs Johannis Kirmse, der mit taktischem Geschick die deutschen Fußballvereine einte und Leipzig zum Gründungsort des DFB machte. Die Leser lernen den ersten Fußballverein Leipzigs kennen und mit dem Verein Sportplatz Leipzig, die damals größte Sportanlage Deutschlands, auf der alle Leipziger Spieler und deutschen Meister in der Frühzeit des Fußballs kickten und RB Leipzig heute seine Kreise zieht. Lok, Chemie, VfB und RB Leipzig kommen in Schröters Betrachtungen nicht zu kurz. Auch Tura 32 nicht, Leipzigs erster Profi-Fußballverein, der Zehntausende Zuschauer ins Leutzscher Stadion lockte. Dass die Fußballstadt Leipzig auf die meisten Länderspiele Deutschlands, Zuschauerrekorde, die meisten olympischen Fußballmedaillen, der Welt größtes Fußballbuch, die meisten Fußballbuchautoren, den einzigen WM-Endspiel-Schiri oder Deutschlands erstem Fußballstar verweisen kann, sind nur einige der im Buch behandelten Superlative der Fußballstadt. Der Autor sprengt damit die Grenzen einer oftmals einseitigen Vereinsbetrachtung und stellt die Fußballstadt Leipzig mit allen ihren Facetten in einer unterhaltsamen und informativen Form vor. Mit der vielseitigen Betrachtung des Leipziger Fußballs, auch Fußball und Kunst, von den Anfängen bis in die Gegenwart kann es ein dankbares Geschenk für Interessierte, Fans und Experten sein.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe