Angebote zu "Elbstrand" (8 Treffer)

Bild Königin für jeden Tag Elbstrand schwarz/weiß
29,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Mit diesem Wandbild nehmen Sie Ihren vier Wänden jegliche Eintönigkeit und setzen auf stilvolle Weise Akzente! Bestellen Sie es gleich jetzt und ganz bequem in unserem Onlineshop!

Anbieter: Klingel-Versandhaus
Stand: 15.02.2019
Zum Angebot
Bild Hab einen schönen Tag Elbstrand schwarz/weiß
44,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Langweilige Wände gehören ab jetzt der Vergangenheit an, denn mit diesem Wandbild verleihen Sie ihnen eine individuelle Note! Ordern Sie es einfach hier in unserem Onlineshop und es wird schon bald zu Ihnen nach Hause geliefert!

Anbieter: Klingel-Versandhaus
Stand: 15.02.2019
Zum Angebot
Traumhafter Kurzurlaub in Hamburg Amedia Hotel ...
238,00 €
Reduziert
119,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Herzlich willkommen im Amedia Hotel Hamburg Moorfleet Das Amedia Hotel liegt verkehrsgünstig im Stadtteil Billwerder. Es ist der perfekte Ort für Ausflüge in die Vier- und Marschlande. Direkt vor dem Hotel befindet sich die Bushaltestelle Moorfleet, von der Sie die Innenstadt sehr gut erreichen können. Das Hotel bietet 186 Gästezimmer; die alle mit Dusche, WC, Safe, Fön und Sat-TV ausgestattet sind. Im Sommer können Sie auf der Außenterrasse verweilen. Ihnen steht im gesamten Lobbybereich ein drahtloser W-LAN Zugang zur Verfügung. Starten Sie den Tag mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet im Hotelrestaurant und erkunden Sie das zauberhafte Hamburg. Hamburg – Die Perle des Nordens Hamburg ist unzweifelhaft das Tor zur Welt. Die Hansestadt bietet allerlei Abwechslung und steht für exklusive Boutiquen, interessante Sehenswürdigkeiten; Musicals und schicke Restaurants. Verpassen Sie nicht Sehenswürdigkeiten wie den Hamburger Hafen, den Rathausmarkt mit angrenzendem Jungfernstieg, den "Michel"; die eindrucksvolle Speicherstadt mit dem daneben gelegenen Architekturensembl und natürlich die Reeperbahn. Im Frühling sollten Sie die Elbstrände; die Uferpromenaden am Hafen und die Alster besuchen und im Winter haben Sie die Qual der Wahl zwischen erstklassigen Museen, Ausstellungen und weltbekannten Musicals. Zusätzlich ist Hamburg ein Shopping-Paradies. Das Nachtleben tobt in St. Pauli und im Schanzenviertel. Haben Sie samstags die Nacht zum Tag gemacht, sollten Sie sonntags in den frühen Morgenstunden den Fischmarkt besuchen.

Anbieter: Animod.de
Stand: 08.07.2019
Zum Angebot
Traumhafter Kurzurlaub in Hamburg Amedia Hotel ...
352,00 €
Sale
169,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Herzlich willkommen im Amedia Hotel Hamburg Moorfleet Das Amedia Hotel liegt verkehrsgünstig im Stadtteil Billwerder. Es ist der perfekte Ort für Ausflüge in die Vier- und Marschlande. Direkt vor dem Hotel befindet sich die Bushaltestelle Moorfleet, von der Sie die Innenstadt sehr gut erreichen können. Das Hotel bietet 186 Gästezimmer; die alle mit Dusche, WC, Safe, Fön und Sat-TV ausgestattet sind. Im Sommer können Sie auf der Außenterrasse verweilen. Ihnen steht im gesamten Lobbybereich ein drahtloser W-LAN Zugang zur Verfügung. Starten Sie den Tag mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet im Hotelrestaurant und erkunden Sie das zauberhafte Hamburg. Hamburg – Die Perle des Nordens Hamburg ist unzweifelhaft das Tor zur Welt. Die Hansestadt bietet allerlei Abwechslung und steht für exklusive Boutiquen, interessante Sehenswürdigkeiten; Musicals und schicke Restaurants. Verpassen Sie nicht Sehenswürdigkeiten wie den Hamburger Hafen, den Rathausmarkt mit angrenzendem Jungfernstieg, den "Michel"; die eindrucksvolle Speicherstadt mit dem daneben gelegenen Architekturensembl und natürlich die Reeperbahn. Im Frühling sollten Sie die Elbstrände; die Uferpromenaden am Hafen und die Alster besuchen und im Winter haben Sie die Qual der Wahl zwischen erstklassigen Museen, Ausstellungen und weltbekannten Musicals. Zusätzlich ist Hamburg ein Shopping-Paradies. Das Nachtleben tobt in St. Pauli und im Schanzenviertel. Haben Sie samstags die Nacht zum Tag gemacht, sollten Sie sonntags in den frühen Morgenstunden den Fischmarkt besuchen.

Anbieter: Animod.de
Stand: 08.07.2019
Zum Angebot
Traumhafter Kurzurlaub in Hamburg Amedia Hotel ...
605,00 €
Rabatt
279,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Herzlich willkommen im Amedia Hotel Hamburg Moorfleet Das Amedia Hotel liegt verkehrsgünstig im Stadtteil Billwerder. Es ist der perfekte Ort für Ausflüge in die Vier- und Marschlande. Direkt vor dem Hotel befindet sich die Bushaltestelle Moorfleet, von der Sie die Innenstadt sehr gut erreichen können. Das Hotel bietet 186 Gästezimmer; die alle mit Dusche, WC, Safe, Fön und Sat-TV ausgestattet sind. Im Sommer können Sie auf der Außenterrasse verweilen. Ihnen steht im gesamten Lobbybereich ein drahtloser W-LAN Zugang zur Verfügung. Starten Sie den Tag mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet im Hotelrestaurant und erkunden Sie das zauberhafte Hamburg. Hamburg – Die Perle des Nordens Hamburg ist unzweifelhaft das Tor zur Welt. Die Hansestadt bietet allerlei Abwechslung und steht für exklusive Boutiquen, interessante Sehenswürdigkeiten; Musicals und schicke Restaurants. Verpassen Sie nicht Sehenswürdigkeiten wie den Hamburger Hafen, den Rathausmarkt mit angrenzendem Jungfernstieg, den "Michel"; die eindrucksvolle Speicherstadt mit dem daneben gelegenen Architekturensembl und natürlich die Reeperbahn. Im Frühling sollten Sie die Elbstrände; die Uferpromenaden am Hafen und die Alster besuchen und im Winter haben Sie die Qual der Wahl zwischen erstklassigen Museen, Ausstellungen und weltbekannten Musicals. Zusätzlich ist Hamburg ein Shopping-Paradies. Das Nachtleben tobt in St. Pauli und im Schanzenviertel. Haben Sie samstags die Nacht zum Tag gemacht, sollten Sie sonntags in den frühen Morgenstunden den Fischmarkt besuchen.

Anbieter: Animod.de
Stand: 08.07.2019
Zum Angebot
Wolfsfährte - Craig Russell
3,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Es scheint zunächst Routine, als Kommissar Jan Fabel und seine Kollegen Werner Meyer und Maria Klee zu einem toten Mädchen an den Elbstrand in Hamburg-Blankenese gerufen werden. Es bleibt nicht der einzige Mord. Seine Opfer wählt der Mörder scheinbar wahllos aus, aber bei allen finden sich Verbindungen zu Grimmschen Märchenmotiven. Nach den literarischen Vorlagen zu Hänsel und Gretel, Dornröschen und Rotkäppchen zieht sich die blutige Spur quer durch Hamburg. Unruhe und Angst in der Bevölkerung wachsen von Tag zu Tag, von Tat zu Tat. Zeitgleich sorgt ein Buch für Schlagzeilen: Der Autor Gerhard Weiss äußert darin die These, einer der Gebrüder Grimm sein ein Serienmörder gewesen. Was weiß der mysteriöse Schriftsteller über die Verbrechen, will er seine Ausführungen zur Wirklichkeit machen oder inspiriert er mit seinem Buch den Täter? Jan Fabel muss die Todesserie stoppen, bevor der Märchen-Mörder sein grausames Werk fortsetzt. Die fieberhafte Suche beginnt.

Anbieter: reBuy.de
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot
Die letzte Front
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kampfhandlungen des zweiten Weltkriegs in Norddeutschland endeten noch nicht als die Briten am 19. April 1945 die Elbe östlich von Hamburg erreichten. Der Krieg war noch nicht vorbei, er ging weiter und forderte noch viele Menschenleben. Kaum ein Buch, kaum eine Chronik, berichtet mehr als einige Seiten von diesem erbitterten Ringen zweier Armeekorps auf jeder Seite. Dieses Buch schildert ausführlich den Vorstoß der Briten an die Elbe, die Kämpfe um die letzten deutschen Brückenköpfe südlich der Strombarriere, in Artlenburg, Hohnstorf/Elbe, Bleckede, Neu Darchau und Dömitz. Es beschreibt den zehntägigen Aufmarsch des britischen 8. Corps und die Bemühungen der deutschen Führung in dieser Zeit an der Elbe eine ´´letzte Front´´ zu errichten. Blutjunge Rekruten des Heeres, der Waffen-SS, Polizisten, U-Boot Männer und Flugzeugbesatzungen ohne Flugzeuge müssen die Schützenlöcher und Gräben am Nordufer des Flusses besetzen. Das Verhandlungsangebot der Briten und die Gespräche am Elbstrand lassen auf ein gutes Ende hoffen. Aber am frühen Morgen des 29. Aprils 1945 bieten die Alliierten noch einmal ihre gesamte Kriegsmaschine auf. Die Briten setzen bei Lauenburg und die Amerikaner einen Tag später bei Bleckede über die Elbe. Doch die Armeegruppe ´´Blumentritt´´ hat die 10 Tage genutzt um zwei Verteidigungslinien mit einer Gegenstoßreserve aufzubauen. Bevor der Krieg zu Ende ist und die Briten die Ostsee erreichen, soll solange die deutschen Kräfte reichen das ´´große Tor´´ zwischen Lübeck und Lauenburg für Zehntausende von Flüchtlingen und zurückweichenden Truppen aus dem Osten offen gehalten werden. Die letzten Kämpfe im nördlichen Niedersachsen, südlichen Schleswig-Holstein und westlichen Mecklenburg werden präzise und im Detail beschrieben. Ein Höhepunkt des Buches ist die erste geschlossene Darstellung der ´´Luftschlacht über der Elbe´´, einem der letzten Schwerpunkteinsätze der deutschen Luftwaffe. In einem finalen Aufbäumen versuchen die deutschen Flieger, die Fähren und Pontonbrücken der Briten über die Elbe zu zerstören. In dieser hoffnungslosen Lage kämpfte die Mehrheit der deutschen Soldaten befehlsgemäß weiter. Das ´´Warum?´´ bedarf einer Antwort, die zu geben hier versucht wird. Welche Motivation hatten die Verantwortlichen hier noch eine Verteidigungslinie zu errichten und was dachten die Soldaten in den Stellungen. Für die Darstellung der alliierten Seite sind eine Anzahl Kriegstagebücher ausgewertet worden, aber auch die Führungsproblematik von Koalitionen, hier zwischen Eisenhower und Montgomery, werden im Rahmen des Themas behandelt. Der von Eisenhower so enttäuschte britische Field Marshal Montgomery erfuhr durch die Kapitulation der Heeresgruppe Nordwest eine ungeahnte Genugtuung. Nach Auswertung von bisher unbeachteten und unbekannten Quellen und den Befragungen der letzten Zeitzeugen ist es den Autoren gelungen ein zusammenhängendes Bild der deutschen Elbe-Verteidigung zwischen Hamburg und Dömitz und des britischen/amerikanischen Vorstoßes über die Elbe bis zur Ostsee zu zeichnen. Im April 1945 erreichte der II. Weltkrieg die Elbe bei Lauenburg. Erstmalig schildert ein Buch ausführlich diese letzten Kriegstage zwischen Geesthacht und Dömitz.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Peter Lohmeyer-Special Editi
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wolfsfährte: basierend auf dem gleichnamigen Roman von Craig Russell Es scheint zunächst Routine, als Kommissar Jan Fabel und seine Kollegen Werner Meyer und Maria Klee zu einem toten Mädchen an den Elbstrand in Hamburg-Blankenese gerufen werden. Es bleibt nicht der einzige Mord. Seine Opfer wählt der Mörder scheinbar wahllos aus, aber bei allen finden sich Verbindungen zu Grimmschen Märchenmotiven. Nach den literarischen Vorlagen von Hänsel und Gretel, Dornröschen und Rotkäppchen zieht sich die blutige Spur quer durch Hamburg. Unruhe und Angst in der Bevölkerung wachsen von Tag zu Tag, von Tat zu Tat. Zeitgleich sorgt ein Buch für Schlagzeilen: Der Autor Gerhard Weiss äußert darin die These, einer der Gebrüder Grimm sei ein Serienmörder gewesen. Was weiß der mysteriöse Schriftsteller über die Verbrechen, will er seine Ausführungen zur Wirklichkeit machen oder inspiriert er mit seinem Buch den Täter? Jan Fabel muss die Todesserie stoppen, bevor der Märchen-Mörder sein grausames Werk fortsetzt. Die fieberhafte Suche beginnt. Blutadler: basierend auf dem gleichnamigen Roman von Craig Russell Am Tatort immer das gleiche Bild. Die Opfer wurden nach einem Strafritual der Wikinger, dem sogenannten Blutadler´´, hingerichtet. Doch der Mörder tötet nicht im Verborgenen. Per E-Mail lässt er Kriminalhauptkommissar Fabel verschlüsselte Botschaften zukommen. Fabel und seine Kollegen Maria Klee, Anna Wolff und Henk Herrmann sowie Kriminalpsychologin und Fabels Lebensgefährtin Susanne Eckhardt sehen sich einem brutalen Serienmörder gegenüber. Die ersten beiden Opfer - eine Anwältin und eine Prostituierte - verbindet nichts. Lediglich der Vermieter der Prostituierten, Hans Klugmann, ein ehemaliger Polizist und nun auf der Gehaltsliste der Türkenmafia, macht sich verdächtig. Als Anna Wolff und Henk Herrmann der Spur nachgehen, werden sie Zeugen eines Bandenkriegs zwischen rivalisierenden Gruppen der türkischen und ukrainischen Mafia. Wenig später wird eine junge Frau aufgefunden, die wirr über ihre Vergewaltigung durch Anhänger eines Odinkults berichtet. Als schließlich die Journalistin Angelika Blüm Kontakt zu Fabel sucht, wird der Ermittler hellhörig. Sie will sich mit Fabel treffen, doch der findet sie ermordet auf. Erneut hat der Mörder die Schwingen des Blutadlers ausgebreitet. Zwischenzeitlich wurde auch die Identität der Prostituierten bekannt. Sie hieß Tina Kramer und war verdeckte Ermittlerin im Dienst des BND, Abteilung Staatsschutz. Ihr Partner: Hans Klugmann. Der BND bestätigt, dass Kramer und Klugmann einem Team angehörten, das den Auftrag hatte, eine ukrainische Bande zu infiltrieren. Deren Anführer Oberst Wassyl Witrenko gilt als äußerst gefährlich und brutal. Mit Harald Frantzen meldet sich ein Zeuge, der das Vergewaltigungsopfer des Odinkults mit einem Verdächtigen gesehen haben will. Im Gespräch outet er sich selbst als Kenner des Odinismus. Jan Fabel setzt Anna auf ihn an. Inkognito soll sie sich mit Frantzen treffen. Nichtsahnend, dass aus dem Date eine tödliche Jagd wird. Brandmal: basierend auf dem gleichnamigen Roman von Craig Russell Ein langes rotes Haar, skalpierte Opfer, blutrote Farbe... Die Tatorte bieten Kriminalhauptkommissar Jan Fabel und seinen Kolleginnen Maria Klee und Anna Wolff ein Bild erschreckender Brutalität. Schnell ist klar: Zwischen den Toten gibt es eine Verbindung. Sie kannten sich aus ihren Studententagen, engagierten sich in den 80ern gemeinsam mit der Esoterikerin Beate Brandt in der linken Politszene...

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot